Ewelina Jaworowicz und Patrick Söll sind die alten und neuen Clubmeister.

Auch in diesem Jahr neigt sich die Golfsaison langsam, aber sicher dem Ende zu. Mit vielen Höhen und Tiefen war auch die diesjährige Saison voller Herausforderungen und Erlebnissen. Eines der wohl spannendsten Erlebnisse für alle Golfspieler sind die Clubmeisterschaften, denn an diesen Tagen werden die besten Spielerinnen und Spieler des Golfclub Marhördt gesucht.

Alle Bilder in der Bildergalerie

Ihr fragt Euch warum dies wohl die spannendsten und wichtigsten Tage eines Golfer´s sind? Ewelina Jaworowicz hat es auf den Punkt gebracht.

„An diesen Tagen liegt der Fokus ausschließlich auf dem sportlichen Können.“

Über zwei Tage hinweg, wurde dieses Können von den Teilnehmern unter Beweis gestellt und die Bedingungen hierfür waren alles andere als optimal. Ein rekordverdächtiger Sommer und die langanhaltende Hitzewelle sorgten dafür, dass der Platz alles andere als leicht zu spielen war.

So starteten am Samstag insgesamt 74 Teilnehmer bei trockenen Bedingungen auf ihre erste Runde. Am Sonntag meinte es der Wettergott nicht so gut mit den Golferinnen und Golfern, als die aktiven Damen und Herren früh morgens bei Nieselregen starteten, der den ganzen Tag mehr oder weniger anhielt.

So freuten sich die Teilnehmer auf das Grün 18, wo Familie Noller, wie in den letzten Jahren, den traditionellen Sektempfang vorbereitete.

Doch nicht alle konnten sich nach der letzten Bahn auf eine warm Dusche und etwas Entspannung freuen. Die Damen strapazierten die Spannung aller Teilnehmer, denn am Ende der 3. Runde kam es noch zu einem Stechen zwischen Ewelina Jaworowicz und Helen Denieffe (263), welches an der Bahn 10 stattfand. Ewelina Jaworowicz (263) konnte dies für sich entscheiden und wurde somit Clubmeisterin. Dritte wurde Anja Mänz-Siebje mit (275) Schlägen.

Bei den Herren konnte Patrick Söll (239) seinen Titel verteidigen und gewann mit großem Vorsprung vor Matthias Rützler (254) und Robin Wirsching (257).

In der Klasse der AK50 Seniorinnen sicherte sich Ulrike Berkel (182) zum ersten Mal den Titel vor Christiane Blessing (188) und Petra Wiehl (192). Bei den AK50 Herren konnte sich zum wiederholten Male Björn Drehmann (159), vor John Denieffe (166) und Hubert Röhrle (174) durchsetzen.

Bei den AK65 Herren spielte Joachim Müller (176) am konstantesten und konnte sich seinen vierten Titel vor Rolf Fadini(182) und Volker Wieczorek (172), sichern. Bei den Junioren gewann zum wiederholten mal Julian Noller (183) nach zwei guten Runden, vor Dominik Sen (190) und Phillipp Uebele (201)

Im Anschluss ging es ins Clubhaus, wo sich die Sportlerinnen und Sportler im Wintergarten aufwärmten und sich am köstlichen Buffet stärken konnten. Vor der Siegerehrung begrüßte Ramona Noller alle Teilnehmer. Ein großer Dank ging dabei an das Team vom Clubsekretariat.

An dieser Stelle möchte sich Familie Noller noch einmal für ein spannendes und tolles Jahr bei allen Mitgliedern bedanken und freut sich auf viele weitere erlebnisreiche Stunden.

Ein klasse und spannendes Wochenende mit glücklichen Siegern ging zu Ende.